RG600B-Serie

DIE ERSTE WAHL

Die RG600B beruht auf einem herausragenden konzept mit nur einem längsträger im fahrgestell und überzeugt in sachen technologie und ausstattung mit neuen funktionen.

RG600B-Serie

RoGator
Modell Motor Max. Leistung* Tankgröße
RG635B AGCO POWER 4,9 Liter, 4 Zyl. 175 PS* 3800 Liter
RG645B AGCO POWER 7,4 Liter, 6 Zyl. 224 PS** 3800/5000 Liter
*bei 2000 U/Min. ISO14396 | **bei 1950 U/Min. ISO14396

Händlersuche



GALERIE


  • RG600
  • RG600
  • RG600
  • RG600
  • RG600

RoGator 600B 19.31Mb  |

RoGator 600B Specifications 3.42Mb  |

RG600B-Serie MERKMALE /

Schließen

Das Leitungssystem der RG600B-Serie ist auf schnelle, effektive, problemlose Spritzleistung mit variablen Applikationsgeschwindigkeiten ausgelegt.

Das Spritzgemisch fließt durch ein Rohrleitungssystem mit einheitlichem Durchmesser, bei dem die Zahl der Schlauchverbindungen auf das Mindestmaß begrenzt wurde.

Die selbstansaugende Zentrifugalpumpe hat ein Füllvolumen von fast 800 Liter pro Minute. Das Spritzsystem ist durchflussgesteuert für größere Präzision.

Die elektronisch gesteuerte Füllanlage ist problemlos zugänglich und wird über Touchpad-Tasten und einen Display bedient. Die automatischen Füllvorgänge können an der elektronischen Volumenanzeige sowohl in der Kabine als auch an der Füllanlage überwacht werden.

Das neue Tankdesign an den Feldspritzen der RG600B-Serie gewährleistet eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und eine glatte Auskleidung für hohe Geschwindigkeit. Das haltbare Design verringert das Risiko von Verschmutzungen und Ablagerungen und ermöglicht schnelles Mischen und gleichmäßige Applikation.

Dank leicht zugänglicher Füllanlage mit großer Einspülschleuse (60 Liter) kann der Tank problemlos mit Produkten befüllt werden.

Das elektronische Bedienfeld gewährleistet die Sicherheit von Fahrer und Umwelt und lässt sich mittels eines Gasfederzylinders ein- und ausklappen.

Die erstklassige Kabine bietet höchsten Fahrkomfort, uneingeschränkte Rundumsicht und Bedientasten für alle ergonomisch angeordneten Maschinenfunktionen.

Ein besonderes Dreistufen-Kohlefiltersystem hält die Kabinenluft sauber und frisch. Die RG600B ist die einzige Feldspritze auf dem Markt, die mit einer nach Kategorie 4 zugelassenen Kabine gemäß CE-Richtlinie EN-15695-1 und EN-15965-2 ausgestattet ist.

Das TMC Management Centre Display C1000 zeigt die Fahrgestellfunktionsdaten an, während Analog- und Digitalanzeigen die Grundinformationen liefern.

Neben dem TMC erhält der Fahrer über das Spritzsteuerungs-Displayterminal wichtige Arbeitsinformationen der Spritzanlage.

Das ausgereifte Träger- und Gestängedesign der RG600B-Serie verbessert die Qualität der Arbeit, senkt die Kosten und vergrößert den Anwendungsbereich.

Das System ist mit großen 25-mm-Spritzleitungen mit Trägereinspritzung an acht Punkten, Rezirkulationsfunktionalität und kabinengesteuerten Pneumatikdüsenkörpern ausgestattet.

Die Stabilität des Trägers wurde durch die Entwicklung eines neues 3D-Konstruktionsdesigns mit einer Stabilisierung durch fünf Achsen verbessert.

Die innovative symmetrische und asymmetrische Aufhängung verhindert senkrechte und waagrechte Bewegungen und sorgt für optimale Trägerstabilität. Der Zentralrahmen und die neue Gestängeaufhängung sorgen für branchenführende Gestängestabilität und ein perfektes Spritzbild.

Die leichte und dabei überaus starke Gestängekonstruktion beinhaltet eine Sollbruchstelle und unabhängige Rechts- und Linksneigung.

Die RG600B-Serie wird durch robuste, hydrostatische Motoren angetrieben, die speziell für landwirtschaftliche Anwendungen entwickelt wurden. Die stufenlosen Getriebe ermöglichen eine maximale Fahrgeschwindigkeit von bis zu 40 km/h bei reduzierter Motordrehzahl von 1750 U/Min. Das Modell RG655B kann - abhängig von der jeweils geltenden Straßenverkehrsordnung - eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h erreichen.

Die Feldspritzen sind mit Traktionskontrollsystem durch einzeln angetriebene variable Motoren ausgestattet. Ein integriertes elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) gewährleistet maximale Sicherheit und Stabilität der Maschine bei Fahrgeschwindigkeit.

Die leistungsstarken Nass-Scheibenbremsen sorgen in Kombination mit dem intelligenten dynamischen Bremsmanagementsystem für überragende Leistung und ein optimales Verhältnis zwischen mechanischer und hydrostatischer Bremskraft auf dem Bremspedal, um zu verhindern, dass der Motor in den roten Drehzahlbereich gerät.

Power Management gewährleistet die Einhaltung der optimalen Drehzahl für die gewählte Fahrgeschwindigkeit, um die maximale Haftung der einzelnen Räder sicherzustellen.

Dank der vielseitigen Opti-Ride™-Doppelgabelaufhängung kann der Bediener die Maschinenhöhe von der Kabine aus für unterschiedliche Getreideabstände auf 75 cm oder 120 cm einstellen.

Dank innovativer Technik kann die Spritzhöhe unabhängig von der Spurbreite verändert werden, sodass außergewöhnlich hohe Spritzgeschwindigkeiten von bis zu 20 km/h erreicht werden können.

Die hydraulisch-pneumatisch gesteuerte Radaufhängung schaltet die meisten seitlichen und vertikalen Fahrzeugbewegungen aus, bevor sie sich auf das Gestänge übertragen. Darüber hinaus sorgt sie für eine sanfte, sichere Fahrt ohne Traktionsverlust. Durch die Stabilität und das ausgefeilte Design der Aufhängung wird die Belastung des Fahrgestells und anderer wichtiger Komponenten minimiert.

Das wartungsfreie Opti-Track™-System ermöglicht dem Bediener die Einstellung der Spurbreite von 1,8 bis 2,25 m, ohne die Kabine zu verlassen, um verschiedene Getreideabstände zu berücksichtigen.

Dank eines Wendekreises von 35° an allen vier Rädern meistert die RoGator engste Kurven und Vorgewende ohne Probleme.

Die Maschine kann im Vierrad- oder im Zweiradmodus gelenkt werden. Räder mit größerem Durchmesser und breiteren Reifen können montiert werden, ohne den Wendekreis zu beeinträchtigen.

Der äußere Wendekreis beträgt bei Vierradlenkung ganze 4,73 m, der innere Wendekreis lediglich 3,14 m. Die Lenkungsarten können über ergonomisch angebrachte Tasten in der Armlehne ausgewählt werden. Beim Umschalten von Vierrad- auf Zweiradlenkung werden die Hinterräder automatisch in der Geradeausposition fixiert.