Nachrichten 2011

Auf in den Westen! Kundenbesuch im Werk Jackson

14/11/2011 Auf in den Westen! Kundenbesuch im Werk Jackson

Aus nächster Nähe durften die Eigentümer und Fahrer von Challenger-Maschinen miterleben, wie ihre Maschinen im Werk montiert werden. Auf ihrer Reise durch die USA im vergangenen Oktober warfen sie außerdem bei den örtlichen Agrarbetrieben einen Blick hinter die Kulissen.

Die 50 potenziellen und auch überzeugten Kunden sowie Händler und Mitarbeiter aus dem Challenger-Support waren aus 12 mitteleuropäischen Ländern und Belgien angereist. Ihren einwöchigen Aufenthalt in den USA nutzten sie, um die Werke in Jackson, Beloit und Hesston und einige ortsansässige Agrarbetriebe zu besuchen. Das Hauptgesprächsthema waren dabei die enormen Investitionssummen in die Challenger-Werke. Zum Abschluss wagte sich die Gruppe in wahrer Western-Manier zu einem spannenden Rodeo in Kansas City – allerdings nur auf die Tribüne...

„Die vielen Nationalitäten und ihre Reaktionen auf die Landwirtschaft in den USA waren sehr aufschlussreich“, bemerkte Dorus van Esch, Director Sales & Distribution für Challenger EAME. „Trotz der kulturellen Unterschiede wurde allen klar, wie ähnlich sich ihre Arbeit in der Landwirtschaft letztendlich doch ist. Solche Reisen sind für unsere Kunden und Händler immer eine gute Erfahrung und wirken sehr inspirierend. Damit stärken wir die Position der Marke Challenger.“

„Unsere Besucher waren von der schieren Größe des Jackson-Werks und von der Fertigungstiefe in Hesston und Beloit tief beeindruckt“, berichtet Przemysław Jocz, Challenger Sales Manager für Polen. „Auch der Museumsbesuch am Traktor-Prüfstand in Lincoln kam sehr gut an, denn dort gab es viele Oldtimer-Traktoren zu bewundern.“

Händlersuche